Unter dem Namen Banana Pi liefern verschiedene chinesische Firmen seit einigen Jahren interessante Alternativen zum Raspberry Pi. Außerdem ist der Software-Support im Vergleich zum Raspberry Pi nicht ganz so üppig. Der Odroid N2 ist der jüngste und bislang stärkste Zugang im Odroid-Portfolio. Aufgrund leicht unterschiedlicher Abmessungen passt der BaPi nicht in für den RasPi gedachte Gehäuse, und auch viele Erweiterungsboards lassen sich – wenn überhaupt – nur mit sanfter Gewalt auf den um wenige Millimeter versetzten GPIO-Sockel des Banana Pi pressen. Softwareseitig gibt es zum Start des Odroid N2 bereits stabile Versionen von Ubuntu 18.04 und Android 9 “Pie”, weitere OS-Versionen dürften aber nicht allzu lange auf sich warten lassen. Wie praktisch alle teureren Alternativen ist es möglich, sowohl die vier USB-3.0-Ports als auch den Gigabit-Ethernet-Port mit voller Bandbreite anzusteuern. Wir vergleichen die Server-Performance der beiden Mini-Computer. Wer sich für den Sinovoip-Rechner interessiert, findet im Banana Pi Wiki allerdings einige gut funktionierende Distributionen, darunter Ubuntu und Android. Vielen Dank. Mit leistungsstarken Netzwerk- und Festplattenanschlüssen eignet er sich besonders gut als Server. Server-Performance: Raspberry Pi vs. Banana Pi. Die CPU des Typs Allwinner A83T verfügt über acht ARM-Cortex-A7-Kerne, getaktet mit je maximal 2 GHz. Die heimische Gartenpumpe bequem via Tablet oder Smartphone schalten? Zusätzlich schließen wir eine mit Ext3 formatierte SATA-Festplatte an den Banana Pi an. Mittlerweile hat sich nicht nur die OS-Situation verbessert, ASUS hat mit dem Tinkerboard S auch eine stärkere Variante des SBCs nachgeschoben.Angetrieben vom QuadCore-SoC Rockchip RK3288 und einer Mali T760-GPU bietet das Tinkerboard S mehr Leistung als die aktuellen Raspis. Ihre Nachricht wurde erfasst. Mit einem zusätzlichen SATA-Anschluss für externe Festplatten und Gbit-Ethernet bietet sich der BaPi als schnelle Alternative zum Raspberry Pi an – dabei kostet er nur wenig mehr.

Der Unterschied tritt besonders deutlich hervor, wenn die Kleinrechner mehr machen sollen, als nur Dateien im Netzwerk vorzuhalten: Der auf dem Banana Pi installierte Apache liefert die WordPress-Demoseite knapp sechsmal schneller aus als sein Kollege auf dem RasPi.

PCs schaltet man nicht ab, ohne sie herunterzufahren – ansonsten droht Datenverlust. Beispielsweise bietet er die Möglichkeit, den Speicher nicht nur per microSD-Karte, sondern auch per eMMC-Modul oder sogar M.2-SSD zu erweitern. Arch Linux lässt sich auch auf dem Raspberry Pi installieren. Den Start der Desktop-Umgebung unterbinden wir durch Deaktivieren des Display-Managers: So bleiben die knappen Ressourcen für die Netzwerkdienste frei. Der Banana Pi ist im Vergleich zum Raspberry Pi nur ein wenig teurer (65€), bietet auf den ersten Blick aber deutlich bessere Performance. Zudem gibt es den Rock Pi in Modellvarianten mit bis zu 4 Gigabyte Arbeitsspeicher, was auch anspruchsvollere Anwendungen ermöglicht. Zusammen mit einem RasPi als Gehirn programmieren Sie den Roboter per Mausklick. Waveshare WM8960: Hi-Fi-Soundkarte für den RasPi, Strom aus der Konserve: Die überarbeitete Pi USV+ von CW2, Roboterauto GoPiGo3 mit einem RasPi als Herz, Der Raspberry Pi 2 und sein Vorgänger im Vergleich, Banana Pi und Raspberry Pi als Server im Vergleich, Tabelle “Server-Performance: Raspberry Pi vs. Banana Pi”. Dem Desktop fehlt jedoch eine deutschsprachige Lokalisierung, ein grafisches Tool zum Ändern der Sprache gibt es nicht. Der Raspberry Pi ist ein Welterfolg.
Unter dem Namen Banana Pi liefern verschiedene chinesische Firmen seit einigen Jahren interessante Alternativen zum Raspberry Pi. Kein Problem mit dem Controllino-Modul, einem Ethernet-Anschluss und der Arduino IDE. Der Banana Pi ist im Vergleich zum Raspberry Pi nur ein wenig teurer (65€), bietet auf den ersten Blick aber deutlich bessere Performance. Wer angesichts der Leistungsdaten jetzt glaubt einen schnelleren und voll kompatiblen Ersatz für seinen RasPi gefunden zu haben der irrt sich unter Umständen gewaltig. 3D Anwendungen, wie zum Beispiel das XBMC Media Center, lassen sich momentan mit dem BaPi nicht ruckelfrei wiedergeben. Beide Mini-Rechner hängen an einem Gbit-Switch, von dem nur der Banana Pi profitieren kann. Enthalten ist ein Ein-Chip-System SoC mit einer ARM-CPU. Wer nun aber denkt, dass der Banana Pi den RasPi nahtlos ersetzen könnte, der erliegt einem Irrtum.

Um den BaPi zu starten, müssen Sie auf die vom Hersteller angebotenen Images mit Lubuntu, Raspbian oder OpenSuse [2] als Basis zurückgreifen. Der Lubuntu-Desktop macht einen gut gestalteten Eindruck, allerdings beträgt die Bildschirmauflösung fest 1280 x 720 Pixel. In diesem Artikel möchte ich die beiden vergleichen und aufzeigen für welche Einsatzzwecke sich der BaPi besonders gut eignet.Der Banana Pi hat eine 1GHz schnelle Dual Core (zwei Kerne) CPU und 1 Gigabyte Arbeitsspeicher. Diese verwende ich in aller Regel für weitere Projekte auf dieser Seite und das Hosting. Auch ist die Auswahl an verfügbaren Betriebssystemen meist nicht so üppig.

Beim RasPi müssen sich USB-Ports und Netzwerkanschluss den Bus teilen, was besonders beim Einsatz einer externen Festplatte zu Leistungseinbußen führt. Dieses Mehr bietet der ähnlich wie der Raspberry Pi konstruierte Banana Pi, den wir Ihnen bereits in Raspberry Pi Geek 04/2014 [1] vorstellen durften.

So ist beispielsweise der verbaute Arbeitsspeicher mit einem Gigabyte RAM für die Desktop-Nutzung von Linux oder gar Windows 10 zu knapp bemessen. 3D-Anwendungen und insbesondere Spiele wie Tuxracer können Sie jedoch entweder gar nicht erst installieren, oder diese stürzen beim Start ab.

Mangels Grafik Support für den Mali 400 Chip im Linux Kernel ist der BaPi aber nicht als Media Center oder XBMC Lösung zu Empfehlen.

Vom schnellen SATA-Anschluss profitiert der BaPi jedoch kaum. Mit dem Kernel 3.4.90 verfügt das Image jedoch über einen aktuelleren Betriebssystemkern, der die Cortex-A7-CPU des Banana Pi besser unterstützt. Es muss nicht immer ARM sein! Schließlich standen während des Designprozesses des RasPi auch Offenheit, Verfügbarkeit und der Preis im Vordergrund.

Im Vergleich zum Raspberry Pi ist der Odroid N2 ein gutes Stück größer und kommt ab Werk mit einem passiven Kühler. Amazon Prime Video mit LibreELEC – Updated, Teil 2 – FHEM Installation & Einrichtung, Raspberry Pi Zero – Oft gestellte Fragen, Kamera einrichten, Videos und Fotos erstellen, PiServer – Raspberry Pi ohne SD-Karte über das Netzwerk starten, Smartmeter Stromzähler mit dem Raspberry Pi auslesen und Stromverbrauch aufzeichnen, Low-Cost WLAN Temperatursensoren mit NodeMCU ESP8266 im Selbstbau, OpenHAB als Alternative zu FHEM auf meinem Raspberry Pi, Raspberry Pi Magic Mirror selbst Bauen – Projekt-Tagebuch – Tag 5, Raspberry Pi Magic Mirror selbst Bauen – Projekt-Tagebuch – Tag 4, Raspberry Tips – Test ohne Banner, dafür mit Background Crypto Mining im Browser, OwnCloud 9 auf dem Raspberry Pi 2 und 3 mit Apache, Raspberry Pi – Autostart von Skripten und Programmen einrichten, IPTV AddOns für Kodi – Live-TV mit dem Raspberry Pi und OpenELEC, Live TV mit dem Raspberry Pi 2 und OpenELEC – TvHeadend einrichten, Raspberry Pi Einsteiger Guide – Konfigurieren – Teil 3, Raspberry Pi – Pilight mit 433MHz Modulen zur Hausautomatisierung, Raspberry Pi 3 mit Kodi und Amazon Prime Video einrichten – LibreELEC, Hausautomatisierung mit FHEM Teil 1 – CUL Stick Selbstbau – 868MHz CUL am Raspberry Pi, Datenübertragung via Ethernet 7x schneller, Webserver und Datenbank Performance 6x schneller. Kein Wunder, eignet sich der günstige Mini-PC doch nicht nur als Linux-Rechner und zum Erlernen von Programmiersprachen, sondern auch für unzählige Projekte wie einen günstigen Media-Center-PC, einer NAS-Lösung oder auch einer selbst gehosteten Cloud. Der Arbeitsspeicher beläuft sich auf 2 GByte, als Massenspeicher dient ein 8 GByte großes eMMC-Modul.
Auf dem Papier liefert der Bananen-Pi damit deutlich mehr Leistung als das Original.In der Praxis neigt der M3 allerdings dazu, seine Performance nicht ganz auf das Parkett bringen zu können, weil die CPU-Kerne unter Last schnell drosseln - vor dem Raspi liegt die Leistung des Banana Pi allerdings trotzdem.

Der Linux-Kernel kann mit dem Grafikchip des Banana Pi wenig anfangen, daher bietet sich der BaPi besonders als stromsparender Server an. Dafür punktet der Banana Pi in dieser Rolle mit einer schnelleren CPU, Gbit-Ethernet, einem SATA-Anschluss und vor allen Dingen mit einem weniger gedrängten Bus. Im ZX Spectrum Next übernimmt der RasPi eine ungewohnte Rolle: Er sorgt als Coprozessor für ungetrübten Retro-Spiele-Spaß.

Mit Blick auf die Stromaufnahme und einen CPU-Benchmark wie den Sysbench-Test (Listing 1) bietet der Banana Pi mit einer Ausführdauer von nur 387 Sekunden gegenüber 1316 Sekunden beim Raspberry Pi eine deutlich verbesserte Rechenleistung pro geschlucktem Watt.

Trotzdem: Wer es einfach haben will, für den führt nach wie vor kein Weg am Pi vorbei. Eine noch recht frische Alternative zum Raspberry Pi liefert der Rock Pi 4. Vor allem für Netzwerk-Projekte, etwa dem Betrieb einer NAS-Lösung, ist der Odroid N2 damit potenziell besser geeignet als die aktuellen Raspberry-Pi-Modelle. Allgemeine Linux-Lösungen wie Ubuntu oder Arch Linux laufen fast auf allen Pi-Alternativen - und das sogar oft besser als auf dem "Original". Hardkernel ist mit seiner Odroid-Serie ebenfalls schon länger im Geschäft. Unter Volllast gleicht sich der Unterschied weitgehend aus: Im WordPress-Test zog der Banana Pi 2,8 Watt aus dem Netzteil, der RasPi genehmigte sich mit etwa 3,1 Watt nur wenig mehr.

Für einen Vergleich installieren wir auf RasPi und BaPi jeweils ein aktuelles Raspbian und rüsten zusätzlich OpenSSH, Samba, Apache 2 und MySQL mitsamt WordPress 3.9.1 sowie Vsftpd als FTP-Server nach. Der Hardware-Überlegenheit steht aber nicht selten eine kompliziertere Software-Erfahrung gegenüber. Dennoch genügt die dargebotene Leistung für viele Anwendungszwecke. Der Banana Pi schickt sich an, dem RasPi Konkurrenz zu machen: Nur wenig teurer, bietet er deutlich mehr Performance. So machen Sie die ersten Erfahrungen mit Arch Linux, ohne Ihren Arbeitsplatzrechner antasten zu müssen.

Während es für den Raspi unzählige fertige Betriebssystem-Lösungen nebst entsprechend großer Community-Unterstützung gibt, erfordern die exotischeren Alternativen meist mehr Einsatz und Einarbeitungszeit.

Groupware-Lösungen müssen weder teuer noch umständlich sein.